Leinwandbespannte Holzplatte bemalen

Sie sind hier: > Iz Maglow .de

> Leinwandbespannte Holzplatte bemalen

Wie Sie eine Holzplatte fachgerecht mit Leinwand bespannen

Bei pastosem Farbauftrag, bei Mischtechniken mit Materialbildern und Collagen oder bei sehr intensiven Kratz- und Maltechniken kann es ratsam sein, anstelle einer aufgespannten Leinwand besser eine Holzplatte als Malgrund zu wählen. Das muss nicht heißen, dass Sie direkt das Holz bemalen. Vielmehr ist es dabei durchaus möglich dem Panel eine echte Leinenoptik zu verleihen, indem Sie die Holztafel mit Leinwand bespannen.

Lesen Sie im folgenden Artikel, wie Sie fachgerecht mit einem Leinenmaltuch eine Holzplatte bespannen, ohne dass diese sich nach dem Auftragen der Malgrundierung verziehen wird.

Bevor Sie die Holzplatte bemalen, sollten Sie das Holzpanel mit Leinwand bespannen Holzplatte mit Leinwand bespannen

Schneiden Sie zuerst das Maltuch auf die passende Größe zu, so dass Sie es noch ca. 5 cm über die Rückseite der Holzplatte umschlagen können. Nun schneiden Sie noch ein zweites Leinwandstück ab, welches ringherum ca. 5 mm - 1 cm kleiner ist als die Rückseite die Tafel.

Bestreichen Sie nun die Vorderseite des Holzpanels mit flüssigem Knochenleim oder einem vergleichbar lösungsmittelfreien Flüssigkleber, und spannen Sie das größere Stück der Malerleinwand äußerst gleichmäßig über die klebrige Plattenvorderseite. Achten Sie sehr darauf, dass sich beim Aufspannen der Leinwand keine Luftblasen unter dem Maltuch bilden können.

Erst wenn die Malseite der Holztafel einwandfrei ist, wenden Sie sich mit Ihrem flüssigen Naturkleber den Stirnseiten und der Panelrückseite zu.

Beginnen Sie nun beim abschliessenden Befestigen der Leinwandüberstände am Besten mit den zwei sich gegenüberlichenden Längsseiten. An den Ecken sollten sie die Bildung von dicken Tuchwülsten vermeiden, indem Sie den Stoff breit verteilen.

Nachdem die Holzplattenvorderseite und alle umgeschlagenen Stoffreste fest und blasenfrei verklebt sind, bestreichen Sie nun die gesamte Plattenrückseite mit Ihrem Flüssigklebstoff und spannen Sie die vorbereitete, kleinere Leinwand als sauberen Abschluss über die ganze Rückseite der Platte. Achten Sie wieder darauf, dass sich weder Blasen noch Falten im Leinwandmaterial bilden. Das Bekleben der Hinterseite der Malfläche hat weniger optische Gründe. Viel mehr verhindert es, dass auf die beiden Plattenseiten kein unterschiedlicher Druck ausgeübt wird, welcher das Holzpanel verziehen könnte.

Legen Sie nun die Holztafel zum Trocknen mit der Malseite nach oben auf einige kleine, gleichhohe Klötzchen, so dass ringsherum Luft zirkulieren kann. Danach ist die leinwandbespannte Holzplatte bereit für eine Malgrundierung, die optimal für Ölfarben, Gouache oder Acrylmalerei ist.

Eine leinwandbespannte Holztafel grundieren

Eine leinwandbespannte Holztafel immer beidseitig grundieren Holzpanel mit Leinwand bespannen und beidseitig grundieren

Bevor Sie Ihre leinwand-bespannte Holzplatte bemalen können, bedarf es einer mehr-schichtigen Grundierung der Malfläche. Der Fachhandel für Künstlerbedarf bietet viele Kreide- und Malgrundierungen an, die Öl- oder Acrylmalerei optimal unterstützen. Doch egal, ob Sie sich für einen klassischen Halbkreidegrund oder eine einfache Acrylgrundierung entscheiden, bevor Sie Ihre leinwandbespannte Holztafel grundieren können, sollte diese gut durchgetrocknet sein. Erst dann bestreichen Sie beide Holzplattenseiten mit dem Malgrund. Das beidseitige Grundieren garantiert Ihnen wiederum, dass die Feuchtigkeit der Grundierflüssigkeit auf beide Seiten gleichermaßen wirkt, ein Verziehen der Holztafel verhindert und einen isolierenden Untergrund für ihre Malerei bildet.

Achten Sie besonders auf der Malseite darauf, dass die Malgrundierung sauber ist, ohne erkennbare Spuren der Streichbebegung oder unerwünschte Rückstände wie Farbklumpen, Pinselhaare oder Ähnliches. Eine besonders gleichmäßige Grundierung erhalten Sie, indem Sie mit einer äußerst leichten Pinselbewegung abwechselnd kreuzweise und diagonal in mehreren Schichten das Grundiermaterial über die Leinwand verstreichen. Anschliessend trocknen Sie die fertig grundierte Holzplatte wie zuvor mit der Malseite nach oben und auf mehreren gleichhohen Stiften, Klötzchen oder anderen Abstandhaltern liegend. Nun ist die leinwandbespannte Holztafel mit durchgetrockneter Malgrundierung bereit für ein Bemalen mit beliebigen Maltechniken.

Zum Bespannen von Holzpanels eignen sich die allermeisten Stoffarten. Von strukturierter Sackleinwand über Nessel bis zu feinem Reinleinen sind Ihnen kaum Grenzen gesetzt. Das fertig gestellte Holzpanelgemälde kann wie jedes andere aufgespannte Leinwandbild gerahmt werden oder auch ohne Rahmung präsentiert werden, da die Stirnseiten der Holzplatte ja ebenfalls sauber mit Leinwand bespannt sind. Wenn Sie solchermaßen ein Holzpanel mit Leinwand bespannen, sollten Sie auch noch nach vielen Jahren einen tragfähigen und unverzogenen Malgrund haben.

Wenn Ihnen dieser Beitrag gefällt, verlinken Sie bitte direkt zu dieser Seite :
<a href="http://www.izmaglow.de/kuenstlerbedarf/holzplatte-bemalen.html">Leinwandbespannte Holzplatte bemalen</a>

Sitemap  
Kontakt  

© 1999-2018 : Alle Rechte vorbehalten

Leinwandbespannte Holzplatte bemalen